3. POESIEwoche an der Sophie Brahe Schule im Juni 2018

Vom 4.-8.6.18 fand in der Sophie Brahe Schule am Plänterwald mit 11 Schüler*innen der Willkommensklasse eine Trickmisch POESIE-Woche statt. Begleitet wurde der Prozess von Lisa Herms, Barbara Klinker, Wasim Ghrioui mit Unterstützung von Julia Kapelle und den Lehrer*innen Herr Blumör und Frau Märker.

Die Schüler*innen spielten mit Worten und legten und bewegten Buchstaben und Sätze. Aus einer Sammlung von Worten mit den selben Anfangsbuchstaben entstanden Alliterations-Sätze, die die Schüler*innen verfilmten. Auch geometrische Formen, Verben und Präpositionen haben sie sich filmisch-sprachlich begreifbar gemacht.

Yacoob: „Diese Woche hat Spaß gemacht. Ich habe Videoschneiden gelernt ! Und es hat mir Spaß gemacht, mit Herr Steinberger Buchstaben zu legen.

Herr Blumör: Jede/r konnte seine/ihre Fähigkeiten mit einbringen. Eine/r kann dieses gut der/die andere etwas anderes…Denjenigen, die doch noch Probleme mit dem Schreiben haben hat das Buchstabieren und Buchstaben Heraussuchen, Legen und Fragen und Kontrollieren (mache ich das richtig ? Wo sind kleine und wo sind große Buchstaben ? ) viel geholfen und sogar Spaß gemacht.

Abid Khan: „Ich habe gelernt, zu malen und zu buchstabieren und ein bißchen Computer. Wir hatten viel Spaß zusammen in der Gruppe.“

Herr Junker: „Ich fand es ganz faszinierend die Kombination aus Geometrie und Deutsch- der Film über das Dreieck, das Viereck und das Trapez. Ich hoffe, daß die Kreativität, die sich hier gezeigt hat, sich auch ansonsten im Unterricht manifestiert.“

Sabah: „Mir hat es gut gefallen. Wir haben gut zusammengearbeitet. Vor einer Sache hatte ich Angst: beim Aufnehmen meine eigene Stimme zu hören“ Barbara: „und dann hast du dich doch getraut !“  Sabah: „ja“  Herr Blumör: „und Du hast so eine schöne Stimme !“

Herr Steinberger (Sozialarbeiter): „Es war schön, zu sehen, wie ihr es geschafft habt, mit den Jugendlichen zu arbeiten.Es ist eine tolle Gelegenheit und toll, zu sehen, was am Ende dabei herauskommt. Ich fand es Klasse, in dieser speziellen kreativen Arbeitssituationmal anders und einzeln mit den SchülerInnen in Kontakt zu gehen und so mehr voneinander mitzubekommen.“

Frau Märker: „Ich habe gesehen, wie ihr euch in den Arbeitsgruppen gefunden habt und wie die Arbeit in den Gruppen geklappt hat- es gab eigentlich keinen großen Streß. Auch wenn mal jemand gefehlt hat, habt ihr dafür gesorgt, daß die Arbeit weitergemacht wird und es kamen immer wieder neue Ideen !“

Muhammed: „der erste Tag war nicht so gut, dann habe ich mit Wasim am Leuchttisch gearbeitet, das hat viel Spaß gemacht. Ich habe Lesen gelernt und ein bißchen Schreiben.“

Ajed: „Es war alles nicht gut“

Dennis: „Diese Woche war schön ! Alles war schön ! Ich möchte in Eure Schule gehen. “

Wortsalat Ein Film von Sabah, Petroula und Ceylan begleitet, vertont und geschnitten von Barbara Klinker

Wortsalat Ein Film von Denis, Yacob und Abet Kahn begleitet, vertont und geschnitten von Lisa Herms

wortsalat Ein Film von Quasi, Mahhamad und Ayad begleitet von Wasim Ghroui, vertont und geschnitten von Julia Kapelle