9. Poesiewoche mit der Mildred-Harnack-Schule in den BLO-Ateliers

Zusammen mit 15 Kunst-Lk Schüer*innen der Mildred-Harnack-Schule haben wir im Oktober 2019 einen Poesiefilm und der Kunst-LK Lehrerin Frau Köhler gemacht. Den Schüler*innen war dabei freigestellt, ob sie eigene oder selbst ausgesuchte Gedichte verfilmen würden.
Bei unserem ersten Treffen Anfang Oktober stellten die Kunst-Lk Schüler*innen ihre Gedichte vor und fanden sich in sieben Filmtendems zusammen. Einige Gruppen hatten sie sich schon für ein gemeinsames Gedicht entschieden, andere noch offen gelassen welches der beiden ausgewählten Gedichte verfilmt werden sollte. Ein russisches, ein englisches und ein albanisches Gedicht waren unter den sieben ausgewählten Gedichten.


Lebende Gedichte, ein Film des Kunst-LKs der Mildred-Harnack-Schule

Sieben „Lebende Gedichte“, Wolfsrache, Autor*in unbekannnt; Dreams von Langston Hughes; Ich liebe dich, Autor*in unbekannt, Kristal von Ismail Kadare; Ein Jüngling liebt ein Mädchen von Heinrich Heine; Steh auf von Claudia Henkel; Der Panther von Rainer Maria Rielke

 


Wolfsrache, ein russisches Gedicht – Autor*in unbekannt , frei ins Deutsche übersetzt und verfilmt von Daniel und Michelle


Dreams ein Gedicht von Langston Hughes, freie übersetzt in portugisisch. Ein Film Zoe und Emma.


Ich liebe Dich, Autor*in unbekannt, verfilmt von Berke und Justin


Kristal, ein Gedicht von Ismail Kadare verfilmt von Fetije Hasani und Emilia Henkens.


Heinrich Heine in Whats App , ein Film Zoe und Emma indem das Gedicht „Ein Jüngling liebt ein Mädchen“ von Heinrich Heine verfilmt wird.


Steh auf , von Claudia Henekel verfilmt von Lea und Johannes


Der Panther , von Rainer Maria Rielke verfilmt von Viktoria Shkuropat und Hannah Rösicke