Digitaler Wandertag mit dem Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasium

Bundesweiter Digitaltag: Wie die Klasse 5F2 des Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasiums Dresden einen digitalen Wandertag veranstaltet

Anlässlich des „bundesweiten Digitaltages“ hatte die Mama einer Schülerin unserer Klasse 5 F2 die tolle Idee, einen digitalen Wandertag durchzuführen.

Ziel war es, online und digital einen eigenen Klassen-Trickfilm zu erstellen. Da die Klasse aufgrund der Corona-Bedingungen nicht gemeinsam an einem Film arbeiten konnte, entschieden wir uns, 2er bis 3er Gruppen zu bilden. Die Gruppenmitglieder trafen sich dafür entweder bei jemandem zuhause oder aber standen per Handy in Kontakt, um sich über die Produktionabzustimmen.

 

Im Vorfeld wurde zunächst die Story besprochen und bestimmt, dass eine mögliche Fortsetzung einer bereits als Fotoroman umgesetzten Geschichte („Der Brief“ von Susanne Kilian) aus dem Deutschbuch 5 als Trickfilm produziert werden solle.

 

In der Geschichte fühlt sich das Mädchen Karin von ihrem Mitschüler Oliver durch Blicke im Unterricht belästigt. Statt ihm das mitzuteilen, heckt sie gemeinsam mit ihren Freundinnen einen Plan aus: Oliver erhält einen Brief von Karin, in dem sie den Wunsch äußert, mit ihm nach der Schule gemeinsam nach Hause gehen zu wollen. Als die Schule endet, wartet die Mädchengruppe schon vor dem Schultor und Oliver bemerkt, dass alles „nur“ ein Streich war.

Für ihr Vorhaben, die Geschichte fortzusetzen, erstellten die Gruppen im Homeschooling ein Storyboard. Anschließend wurden die für die Story benötigten Figuren und Gegenstände nach einer Vorlage gezeichnet.

Diese wurden dann durch Julia Kapelle – Veranstalterin – in stundenlanger und mühevoller Kleinstarbeit ins System der Internetseite www.trixmix.tv eingepflegt. Dies hatte den Vorteil, dass unsere Klasse auf die eigenen Figuren zugreifen und in ihrer Geschichte verwenden konnten.

Am Digitaltag selbst fand zur Erstbesprechung um 10 Uhr eine Videokonferenz statt, an der alle Schüler teilnahmen. Dort wurden von Fr. Kapelle noch einmal die wichtigsten Punkte für die Erstellung des Trickfilms vermittelt.

Im Anschluss erfolgte die kreative Produktionsphase: das Erstellen der Trickfilme.

Im 14 Uhr trafen sich dann noch einmal alle Schüler um etwaige Fragen und Probleme mit Fr. Kapelle zu klären.

Das war ein gelungener Wandertag der ganz anderen Art, der bei den Kindern große und nachhaltige Begeisterung auslöste. Selbst das Wochenende wurde von den Schülern genutzt, die eigenen Filme mittels Geräusche zu verfeinern oder die Texte auf Rechtschreibung und Grammatik zu überprüfen.

Teil 1

Der Beginn der Geschichte wurde von der Lehrerin Frau Zscheyge animiert.

https://www.trixmix.tv/comic_film.html?load_comic=4491f7002628fd174705ae4bd9d3928a_11

Dank Fr. Kapelle konnten wir uns alle Filme herunterladen und hier präsentieren:

Die Klasse hat in sechs Kleingruppen den zweiten Teil der Geschichte animiert.

 

 

 

Wir, die Klasse 5F2, möchten das Projekt unbedingt weiterempfehlen!

Link: www.trixmix.tv

A. Zscheyge