Kooperationspartner

Arsenal-Berlin

Die lebendige Vermittlung internationaler Filmkultur ist Ziel und Aufgabe des Arsenals – Institut für Film und Videokunst: An der Schnittstelle von Theorie und Praxis schafft das Institut Raum für (film)kulturelles Querdenken. Im Kino richtet es den Blick auf den unabhängigen und experimentellen Film- als vernetzte Kommunikationsplattform fördert es den dynamischen Austausch von Film, Wissenschaft und Kunst.

Web: arsenal-berlin.de

Haus für Poesie

Vormals Literaturwerkstatt Berlin, fördert und unterstützt seit ihrer Gründung 1991 alle Bereiche der Literatur und speziell Dichtung, sowohl als geschriebenes Wort als auch in Verbindung mit anderen Künsten und Medien. Seit 2000 fokussiert es ihre Arbeit ausschließlich auf Poesie. Es ist der Ort, an dem zeitgenössische Poesie in ihrer Formenvielfalt auf die Bühne gebracht und diskutiert wird.

Web: haus-fuer-poesie.org

 

Museum für Kommunikation Berlin

Das heutige Museum für Kommunikation Berlin wurde 1872 als erstes Postmuseum der Welt gegründet. Auf Anregung des damaligen Generalpostmeisters Heinrich von Stephan entstand von 1893-1897 ein prunkvoller, repräsentativer Bau in der Leipziger Straße/Ecke Mauerstraße, wo das Museum fortan seinen Sitz hatte. Mit seiner Dauerausstellung macht das Museum für Kommunikation Berlin die Herkunft, die Entwicklung und die Zukunftsperspektiven der Informationsgesellschaft erleb- und begreifbar.

Web: mfk-berlin.de

Deutsches Technikmuseum

Das Deutsche Technikmuseum bietet Ihnen eine Vielzahl an interessanten und überraschenden Einblicken in die Kulturgeschichte der Technik. Es befasst sich auf über 25.000 Quadratmetern mit der Wandlung der Technik und deren Bedeutung für die kulturelle Entwicklung. Heißluftballons, Dampfloks, Computer, Hochseeschiffe, Druckpressen und mehr: 14 Abteilungen laden dazu ein, einen genauen Blick auf die technischen Entwicklungen in Deutschland und der Welt zu werfen.

Web: sdtv.de/technikmusem


 

Bi’bak

beschäftigt sich mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen wie Migration, Mobilitätsdiskursen, Identitätskonstruktionen, kulturelles Gedächtnis und legt den Schwerpunkt dabei auf deren ästhetische Dimensionen. Die interdisziplinär ausgerichteten Projekte sollen den Blickwinkel in den sich aktuell oft wiederholenden Debatten ändern und einen neuen Diskurs initiieren.

Web: bi-bak.de

Die S27 

Kunst und Bildung in Berlin-Kreuzberg versteht sich als Kunstlabor für junge Leute, die die Welt verändern wollen. Sie widmen sich seit über dreißig Jahren der künstlerischen und ästhetischen Bildung von jungen Menschen. Bauen, tüfteln, Zukunft spinnen: zusammen mit Künstler*innen werden hier die Sinne geschärft und Utopien ausprobiert – denn jeder kann die Welt mitgestalten!

Web: schlesische27.de

Interkulturanstalten Westend

Ulme 35 – ein Raum für Kunst, Kultur & Begegnung. Hier entsteht ein familiäres Umfeld für alte und neue Nachbarn, das von Flucht und Vertreibung betroffene Menschen anstiftet, selbst aktiv zu werden. Interreligiöser und interkultureller Dialog, Kunst und Kultur sollen zu neuem Denken anregen.

Web:interkulturanstalten.de/

ZUsammenKUNFT 

Die Akademie ist eine Plattform zum Austausch von künstlerischen Praxen und anderen Wissensformen. Sie ist Teil der Aktivitäten der Initiative Haus der Statistik im Kontext der Bestrebungen, ein Zentrum für Geflüchtete – Soziales – Kunst – Kreative und kommunale Demokratie im ehemaligen Haus der Statistik direkt am Alexanderplatz in Berlin einzurichten.

Web: zku-berlin.org