Trickfilme auf der Floating University in den Herbstferien 2020

In den Herbstferien erobern Kinder aus dem Nachbarschaftshaus am Körnerpark das Regenwasserrückhaltebecken vom Tempelhofer Feld. Die ersten zwei Tage dreht sich alles um das Wasser im Becken. Wo kommt das Regenwasser her, und warum ist es so schmutzig? Wir erforschen den dunklen Tunnel und finden dort geheimnisvolle Lebewesen. Mit Katherine Ball, einer Wasserkünstlerin, hören wir dem Wasser zu. Dann besuchen uns Selina Seyd und Helene Köhnen, zwei Biologinnen von der Uni Potsdam. Sie erzählen von Algen und anderen Lebewesen, die zuerst die Erde bewohnt haben. Im Wasser erkennen die beiden sofort, was darin lebt: die Wasserwanze, Mückenlarven, Wasserschnecken und Algen, Algen, Algen. Das schauen wir uns unter dem Mikroskop genau an.

Ab Mittwoch erfinden wir unsere Geschichten zur Floating University und arbeiten im Trickfilmlabor im Wasserhaus an den Szenen. Die Tonaufnahmen finden auch im Toilettenhaus statt, dort benutzt man Regenwasser in Gießkannen zum Spülen.

Viel Spaß beim Anschauen:

 

Hilf dem Park ein Film von Lilyan, Nazda und Corna

Der Schatz im Tunnel ein Film von Mahmoud, Kassem und Hussein

Man kann das Wasser über den Steg gießen und dann schnell herunterschlittern. Und das beste an der Floating University ist: der Matsch! In den kommenden Wochen treffen wir uns im Nachbarschaftsheim Neukölln, um auf der Webseite trixmix.tv weitere Trickfilme zu produzieren.

Vielen Dank an Katharina, Burak und Osama für die tolle Unterstützung.

 

  

In Kooperation mit der   und dem